V. Mačernis Straße könnte hier gewesen sein

Geschichte

Am Ufer des Mačiai-Sees, in der Nähe des Alka-Museums, lebte die Familie des Onkels Juozas Mačernis des Dichters Vytautas Mačernis. Während seines Studiums am Gymnasium Telšiai Žemaitė lebte der Dichter einige Zeit bei seinem Onkel. Das Haus stand auf dem Territorium an der heutigen Adresse M. Valančiaus str. 21. Später wurde das Haus von der Partei Peekė Kryževičiūtė gemietet. Das Haus hat bis heute nicht überlebt – jetzt ist es durch einen Teich ersetzt. In der M. Valančiaus str. Im Briefkasten hängt der Tisch "V. Mačernio Straße könnte hier gewesen sein".

Bewertungen

Kommentieren