Denkmal für das stehende Wohnhaus "Che's Kindheit in Nuggets"

Kunstzeichen

Kontakte

 

Ausgabedatum 2008

Der Gedenkstein wurde an der Stelle des ehemaligen Wohnhauses in der Nähe der Stadtuhr auf dem Marktplatz enthüllt. Die Kosten des Denkmals wurden von den ehemaligen Bewohnern dieses Hofes, J. Remėza aus Telsiai, V. Butvilas aus Klaipėda und A. Vinikas aus Israel, übernommen. Alle anderen Bedenken gingen an Bartk. Es wird gesagt, dass diese Nachbarschaft über 10 Wohnhäuser enthalten haben kann. Bis heute haben nur ein paar überlebt. Ein Großteil des Abrisses begann mit dem Bau des Tulpengeschäfts und später des Verwaltungsgebäudes der Gemeinde. Die Landschaft wurde auch von Maxima, Bankfilialen, ihren Filialen und anderen Institutionen verändert. Es gab kein Kino, das Telšiškis gefiel. Der Sowjetplatz wurde zum Marktplatz für die alten Stadtbewohner und wurde unkenntlich und vielleicht sogar fremd.

Bewertungen

Kommentieren