Judenmedaillen

Kunstzeichen

Kontakte

Autor - Romualdas Inčirauskas.

Diese "jüdischen" Medaillen beziehen sich auf die Anwesenheit von Juden in der Hauptstadt Samogitias. Die Artikel sind in den Ziegeln von Gebäuden auf ungefähr der Höhe des menschlichen Auges "versenkt".
Iždinės st. 11: Telšiai ješibot. Oberschule der Rabbiner, 1873. gegründet von Rabbi Gaon Leizer Gordon.
Aukštoji st. 3. Hier war die Soldaten-Synagoge. Juden der höchsten Klasse beteten darin. Erbaut im 19. Jahrhundert. in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Auf der zweiten Seite.
Markt a. 19. Hier befand sich die erste jüdische Synagoge, die sich ungefähr an der Stelle des jetzt fünfstöckigen Hauses in der Laisvės-Straße und des ehemaligen Džiugas-Kinos befand. Diese Synagoge hat nicht überlebt.

 

Turgaus a .; Iždinės st. 11; Aukštoji st. 3, Telšia

Bewertungen

Kommentieren