Vokal-Instrumentalgruppe „Grammophon“ des Kulturzentrums Telšiai – Gewinner 1. Grades im Wettbewerb „Silberne Stimmen 2020“.

"Silver Voices" ist eine Kammergesangsolympiade, die darauf abzielt, das Genre der Kammervokalmusik zu fördern und seine Interpreten zu ermutigen. Dies ist der größte Wettbewerb der Vokalensembles und Solisten des Landes, der vom Litauischen Nationalen Kulturzentrum organisiert wird. 1971 Diese Veranstaltungen haben Wettbewerbsstatus und finden regelmäßig alle fünf Jahre statt. „Silver Voices“ findet in drei Runden statt – lokal, regional und republikanisch.

Am landesweit größten Wettbewerb für Vokalensembles und Solisten „Silver Voices“ nahm eine Rekordzahl von Teilnehmern teil – über 300 Gruppen organisierten Auftritte in den Auswahlrunden. 8. Dezember Die Gewinner der „Silver Voices“ wurden bei der Sitzung der Endrunde des Wettbewerbs bekannt gegeben, die von der Kommission nach dem künstlerischen Niveau der Darbietung, der Originalität des Programms und der Bühnenkultur bewertet wurde.

Dies noch im Jahr 2019. Der 2010 gestartete Wettbewerb Silver Voices zur Pandemie wurde auf 2021 verschoben und fand nach der Pause im virtuellen Raum statt. Die Teilnehmer des vom Litauischen Nationalen Kulturzentrum organisierten Wettbewerbs wurden bewertet und die Gewinner wurden von der zuständigen Kommission ausgewählt: Prof. der Abteilung für Chorleitung der Litauischen Akademie für Musik und Theater. Dainius Puišys, künstlerischer Leiter der Jazzschule, Komponist Artūras Novikas, Chordirigenten Kęstutis Jakeliūnas und Danguolė Beinarytė, Vorsitzende der Kommission – Chordirigentin, Leiterin des Vokalstudios „Kivi“ Danguolė Aukselienė.

In der Endphase der Gruppe der Kammerensembles gewann aus den 14 teilnehmenden Gruppen die Gesangstertiärstufe der Vokalinstrumentalgruppe „Gramofonas“ des Kulturzentrums Telšiai (Monika Stripeikienė, Sergėj Simonenko und Leiter Robertas Tekorius) den 3. Platz und wurden die Gewinner des 1. Grades. Das Diplom und die Auszeichnung wurden von Valentinas Bukauskas, Mitglied des Seimas der Republik Litauen, überreicht.

"Gramofonas" wurde 2001 im Kulturzentrum Telšiai gegründet und setzt sich aus Profis zusammen, so dass ihr Genre eine breite Palette darstellt, die populäre und alte Popsongs, Schallplatten und Country-Musik miteinander verbindet. Nachdem er im Laufe des Jahres eine große Anzahl von Werken im Repertoire angesammelt hat, tritt er aktiv nicht nur in Telšiai und im Bezirk Telšiai auf, sondern auch bei Festivals verschiedener litauischer Städte und Gemeinden, wie z. Klaipėda Sea Festival, Joniniai, LRT und Good Eyes im Fernsehen. Das Gramophone-Ensemble ist ein regelmäßiger Begleiter der Vokalensembles der Liederfeste der Stadt Telšiai und anderer bedeutender Veranstaltungen. Im Herbst dieses Jahres feiert das Ensemble mit einem Konzert sein 20-jähriges Bestehen.

Ernesta Dargužienė, Solistin des Kulturzentrums Telšiai, die in der Gruppe der Solisten mit dem Diplom des 2. Grades ausgezeichnet wurde, blieb im Wettbewerb nicht unbemerkt. Ernesta Dargužienė ist die künstlerische Leiterin des Gesangs- und Tanzensembles „Mastis“ des Kulturzentrums Telšiai, wo die Kultur der litauischen Nationalkunst und der Stolz auf das kulturelle Erbe ihres Heimatlandes durch die Synthese von Gesang, Musik und Tanz gepflegt und verbreitet werden . Das Ensemble, das schon lange besteht und seine Traditionen und eine große Gruppe von Darstellern seit 68 Jahren pflegt, hat vor einem Jahr als Gruppe von Jugendtänzern eine Kindertanzgruppe „Masčiukai“ gegründet, die bis zu 70 Sängerinnen und Sänger vereint , Tänzer und Instrumentalisten. Ebenfalls auf Ernas Initiative hin wurde 2007 das Gesangsstudio „Šaltinis“ des Kulturzentrums Telšiai gegründet, wo 25 Schüler unterschiedlichen Alters die Geheimnisse des Sologesangs erlernen. "Šaltinis" nimmt regelmäßig an traditionellen Veranstaltungen teil, die vom Kulturzentrum Telšiai organisiert werden, das sein Repertoire ständig aktualisiert und bei allen Stadtfesten sowie bei verschiedenen Festivals und Wettbewerben wie "Song of Songs" auftritt.

In ihrer Freizeit und am Wochenende ist Ernesta als Organistin in St. Die Kirche Mariä Himmelfahrt, Heimat von vier Sonntagsst. Sie leitet Massenchöre.

Linas Ulkštinas, der Direktor des Kulturzentrums Telšiai, freut sich über so engagierte Kulturschaffende und ihre hervorragenden Leistungen, die nicht aus dem Nichts kommen – sie sind das Ergebnis einer langen und konsequenten und professionellen Arbeit.

Informationen des Kulturzentrums Telšiai

Bewertungen

Kommentieren